Gallipoli
Gallipoli ist von wunderschonen klarer Wasser des ionischen Meeres umgeben, und bildet eine Gegensatz mit seinen blendend weißen Häusern. Gallipoli besteht aus zwei Teilen, durch eine Brücke verbunden liegt die moderne Stadt auf der Halbinsel .während auf der Insel das alte Dorf durch seine dicken weißen kalksteinhausern und flachen Dächern einen Hauch des Ostens vermitteln. Gegründet von Sparten Leukippos wie der Name belegt Kallipolis (schone Stadt) wurde zu Byzantinischer Zeit Römisch, und wurde bereits 551 unter dem Patriarchen von Konstantinopel zum Bischofssitz .Im sechzehnten Jahrhundert die Aragonier unter der die Stadt den Verkehr ihrer Port Multiplikation erlebte. Heute ist sie eine sehr junge und spritzige Stadt die durch Konzerte und Veranstaltungen im Sommer und im Nachtleben das Salento begleiten und fordern.

vista di Gallipoli nel Salento da Lido Pizzo

Otranto
Otranto,die für des Ostens ist ein wunderbarer Schnittpunkt von Geschichte und Meer. Die Stadt ist von dicken Mauern eingeschlossen die Aragon befestigte, in ihnen ist eine Labyrinth von gepflasterten und vertreten Straßen. Ihn Manchen Sackgasse die mit weiß gestrichenen Häusern mit blühenden flachen enden, kann man mit Empfindung an den Osten verloren gehen. Von Kastell mit seinen drei zylindrischen formen und der Stadt mauer kann man stattdessen den herrlichen Blick auf den Hafen und über die Stadt genießen. Die Kathedrale, ein Juwel der Romanisch-Apulischen wurde um 1080-88 gebaut. Das Portal der Fassade wird durch eine Rosette von Gotik-Arabisch aus den siebzehnten Jahrhundert dominiert im Herzen den Stadt befindet sich die Kathedrale von St. Agatha. Mit ihren üppigen Fassade aus Tuffsteinen Triumph des Barocken Lecce.Direckt am Meer befindet sich die Kirche des Heiligen Franziskas von Assisi aus den siebzehnten und achtzehnten Jahrhundert, mit ihren charakteristischen konkaven Fassade für seine Barockes Kruzifix Misma(benannt nach einer der beiden Diebe) die als „Malladrone“ bekannt sind.

Lecce
Lecce ist die Landeshauptstadt und das Florenz des Südens, das künstlerische erbe sind die historischen Häuser der verschiedenen Volker und Kulturen ,von den Römern bis zu den Normannen, die Aragonier den Byzantinern, von der Renaissance bis zum Barock und Neoklassizismus. Die erste menschlichen Siedlungen stammen von den Römern, die Siedlungen wuchsen um das dritte Jahrhundert v.Chr. Als die Normannische Dynastie kam. Danach folgten Schwaben,Anjou,Aragon,und dann die Spanische Herrschaft unter der die alte Stadt ihren Höhepunkt erreichte. Die Stadt ist voll von schmalen Straßen und gasse,voll von Villen mit schonen Verzierungen, die schone gepflegte garten verbeigen. Der hauptplatz ist nach den Schutzpatron der Stadt Sant ‘Oronzo benannt. Tatsachlich ist es ab die Statue des Heiligen und an seine Seite das Römische amphitheater,dass im Sommer die malerische Kulisse von unzähligen Auftritten Lecce charakterisieren. Die Stadt ist voll von schonen Kirchen in verschiedenen Stilen und ein druck vollen Denkmalen , den Piazza del Duomo,und beherbergt andere Kathedralen, eine 70 Meter hocken Turm, und das Bistum aus den sechzehnten jahrhundert.Die Kirche „Santa Croce“ mit dem benachbarten Palast der Celestine mit den Emblemen und Erhöhung des Barock von Lecce weckt mit sicher mehr Interesse.

S. Maria di Leuca
Santa Maria di Leuca ist die auserste spitze von Apulien di „finibus Terrae“ oder Grenze der Erde genannt wird. Das Dorf ist in zwei Zonen unterteilt im oberen teil das Heiligtum der privilegierteren die sich am blick zwischen Himmel und Meer verlieren wollen.

Santuario Santa Maria di Leuca

Porto Cesareo
Wenige Kilometer entfernt von der Residenz findet man Porto Cesareo von man überrascht sein wird von dem Charme der Land Schaft und dem mediterranen zauber. Den hinter den Dünen versteckte, langen und breiten weißen stranden mit ihrem Blick auf das klare ,helle Meer mit seinen Inseln. Wenn sie die Küste entlang gehen werden sie über kleine Dorfer wie Santa Maria al Bagno und Santa Caterina die entlang der strande Überraschungen bereit halten , wie holen oder Felsen, die ihnen erstaunliche ausblicke und unvergessene Ausfluge bescheren werden.

Soggiorna nel Salento presso Gli Ulivi Residence